Limmi

August 4, 2017 Heiligenkreuz im Lafnitztal, AUT

Erich Schachtner Trio

Details


Venue : GH Pummer

http://www.emilgross.com/estrio/

I. OCHELIE SOROKI
russische folkmusik
………………————-………………
II. ERICH SCHACHTNER TRIO
anatolisch / irisch / balkan
(Projekt ROOMS)

Eintritt: 15,-, Jugendliche: 10,-, Mitglieder 12,-
——————————————————————
OCHELIE SOROK sind
Uliana Shulepina – leader vocal, lyrics, bass bowed lyre, khomus, overtone flute
Pavel Boev – alto bowed lyre, citra, bouzouki, programming
Alex Bragin – davul, percussion
——————————–
ROOMS sind
ERICH SCHACHTNER – gitarren
EMIL GROSS – percussion
AIDAN BURKE – viola
——————————————————————
OCHELIE SOROKI spielt heidnische “mystische” Folkmusik, die auf russische alte und traditionelle Lieder sowie auf der nordischen Mythologie basieren.
Die Bandmitglieder von OCHELIE SOROKI teilen ein gemeinsames Interesse an den Kulturen der alten Völker, die eine endlose Quelle der Inspiration für die Musikgruppen-Experimente ist. Die Musiker zeigen die tiefen Zusammenhänge der verschiedenen Kulturen verbunden durch die Musik als universelle Sprache auf.
Die Musiker weisen der Atmosphäre ihrer Auftritte eine besondere Rollezu: die hypnotisierende Stimme von Uliana Shulepina verflochten mit dem Klang der vielen ethnischen Instrumenten läßt den Hörer in eine Zeitreise von heutiger und alter Musik eintauchen.
Die meisten authentischen Musikinstrumente, die in den Aufführungen der Gruppe erklingen, wurden in der Werkstatt von OCHELIE SOROKI von Luthier Pavel Boev erzeugt. Er ist nicht nur Musiker, sondern auch der Gründer der Gruppe. Pavel organisierte über all die Jahre Schulungen zur Geschichte und Herstellung der alten Volksmusikinstrumente.
Interview mit ULIANA:
http://worldmusiccentral.org/tag/ochelie-soroki/
——————————————————————
ROOMS ist Erich´s erstes Projekt in dem er ausschließlich eigenes von ihm komponiertes oder bearbeitetes Material zu Gehör bringt.
Elemente anatolischer Volksmusik verschmelzen gemeinsam mit Einflüssen aus Rock, Jazz und klassischer Musik und werden mit einem erweiterten Instrumentarium bestehend aus Uke, Baglama und verschiedenen Gitarren auf die Bühne gebracht.
Begleitet wird er von dem österreichischen Drummer und Percussionisten Emil Gross sowie von dem schottischen Violinisten Aidan Burke.
http://soundcloud.com/user-507287363
——————————————————————
Die Teilnehmerinnen von “Ochelie Soroki” teilen ein gemeinsames Interesse an der Kultur der alten Völker, die eine endlose Quelle der Inspiration für die Experimente der Musik-Gruppe ist. Mit ihrer Musik zeigen die Musikerinnen tiefe Zusammenhänge verschiedener Kulturen als universelle Sprache auf. OCHELIA SOROKI zollen der Atmosphäre ihrer Konzerte eine besondere Rolle: die faszinierende Stimme von Uliana Shulepina, verflochten mit dem Klang vieler ethnischer Instrumente, verführt die Zuhörerinnen auf eine Reise durch die Zeit von unserem Tag in das alte Zeitalter des nördlichen Königreichs. Norden. Für die Musikerinnen von “Ochelie Soroki” hat dieses Wort seine spezielle Bedeutung. Der Norden ist aus ihrer Sicht nicht so sehr ein geographisches Konzept, sondern der Spirit der Erde an sich, ein Archiv des alten Wissens, ein magischer Raum.